Martin Schulz in Hessisch Lichtenau

Der SPD-Europaabgeordnete und Fraktionschef der Sozialistischen Fraktion im Europaparlament Martin Schulz besuchte unsere Stadt.
Bei bestem Sonnenschein begaben sich die Parteifreunde aus dem Lichtenauer Stadtverband mit Martin Schulz auf einen Teil des Frau-Holle-Rundweges durch den Park.

 

Dort wurde Frau Holle die Aufwartung gemacht und Schulz ließ sich gern mit ihr fotografieren. Durch das Quenteler Tor und über den Brauplatz führte uns der Weg in die Passage des Schwalmschen Hauses. Martin Schulz zeigte sich beeindruckt vom künstlerischen Schaffen  unseres Heimatmalers Konrad Schwalm und seinem „Malerwinkel“.

Es folgte ein Abstecher zum Kirchplatz und dem alten Rathaus, das noch im diesem Jahr das „Holleum“ beheimaten wird. In dieses Projekt fließen auch ca. 40.000 € Fördergeld aus den Europäischen Finanztöpfen.
Dann ging es ab in das Bürgerhaus und Martin Schulz zeigte sich als Mann der Praxis. Der gelernte Buchhändler und ehemalige Bürgermeister der Stadt Würselen bei Aachen zeigte sich bestens vertraut mit den Problemen der Kommunen und überzeugte die Zuhörer durch exzellentes Fachwissen.

Leider musste sich Martin Schulz bald wieder verabschieden, denn Lichtenau war nur ein Termin von insgesamt sechs an diesem Tage.
Die Parteifreunde konnten aber mit Lothar Quanz und einigen Kandidaten für die Lichtenauer Stadtverordnetenfraktion weiter diskutieren.

 

Martin Schulz in Hessisch LichtenauWeitere Fotos finden Sie finden Sie in der Bildergalerie.
 

Aus unserer Bilderalerie