Rippchenessen

Am Sonntag „zwischen den Jahren“, 12.00 Uhr mittags, der Vorsitzende des Lichtenauer SPD-Ortsvereines kann knapp 70 Mitglieder und Freunde der SPD im großen Saal des Bürgerhauses begrüßen.

Der Duft lecker gebratener Rippchen durchzieht den Raum. Familie Blasevic hat mit seinem Team wieder hervorragend vorbereitet.

Die Rippchen in verschiedenen Geschmacksrichtungen, Folienkartoffeln, Bratkartoffeln und Kraut sorgten für ein abgerundetes Angebot, wem überhaupt nicht nach Rippchen war, der konnte a la Carte speisen.

Schon bald türmten sich die Berge abgenagter Rippen und zufriedene Gesichter zeigten den fortschreitenden Sättigungsgrad an. Dazu schmeckte natürlich ein frisches Bier und zum Abschluss noch ein Espresso oder ein Schnäpschen.

In vielen Gesprächen waren natürlich die Auswirkungen des sogenannten „Schutzschirmes“ des Landes Hessen ein Thema, dessen Folgen keinen Bürger auslassen. Bei allem Verständnis für notwendiges Sparen ist aber auch klar, dass dieses Spardiktat leichtfertig die kommunale Selbstverwaltung aufs Spiel setzt. Denn die ehrenamtliche Politik auf örtlicher Ebene muss die Knebelverträge an den Bürger umsetzen und findet dabei selten Verständnis.

Das wunderbare Wetter mit herrlichem Sonnenschein ließ Manchen bald zum Verdauungsspaziergang aufbrechen, andere schnuddelten noch bis zum späten Nachmittag. Dann endete eine wiederum gelungene Veranstaltung zum Abschluss des alten Jahres.

 

Aus unserer Bilderalerie