SPD brutzelt für Teamer

Auf dem Ferienspielgelände im ehemaligen Freibad wuseln Dutzende Kinder aller Altersklassen umher.

Da wird gebastelt, gemalt, natürlich auch Fußball gespielt. Aus dem Gebäude tönt das Wummern und Scheppern von Trommeln und Becken. Eltern holen ihre Kinder ab, andere Kinder warten auf die Abholung, denn spätestens um 18.00 Uhr sind die Aktivitäten des Tages beendet. Die ersten Kinder kamen ja auch schon ab 8.00 Uhr.

Nun treffen sich Jugendpfleger und Teamer zur Gesprächsrunde, um den abgelaufenen Tag Revue passieren zu lassen und den kommenden Tag zu besprechen.
Jugendpfleger, Schulsozialhilfe und 35 – 40 Teamer sind Tag für Tag eingespannt, um ca. 250 Kindern und Jugendlichen vierzehntägige Ferienspiele mit anspruchsvollen Programmen zu bieten. Dabei werden täglich bis zu 150 Kinder betreut. Eine anspruchsvolle Aufgabe, auf die die Teamer pädagogisch vorbereitet werden.

Und nach der Besprechung ist lange noch kein Feierabend, das Abendprogramm geht bis Mitternacht. Erst dann geht eine langer anstrengender Tag zu Ende. Man muss dem bunten Treiben nicht lange zusehen um zu erkennen, dass ein hoher Personaleinsatz nötig ist, um das Programm durch zu führen und der hohen Verantwortung gerecht zu werden.

Zur Unterstützung der Aktiven hatte der Vorstand des Lichtenauer SPD-Ortsvereines am Donnerstagabend  die Grills angeworfen und Jugendpflegerin und Teamer mit Bratwurst, Kartoffel- und Krautsalat verköstigt.

Ein kleines „Dankeschön“ an die jungen Menschen, die unsere Ferienspiele erst möglich machen und damit eine hohe soziale Verantwortung beweisen.


 

Aus unserer Bilderalerie